Samstag, 29. August 2015

Schottland I - Here we go again...

Da bin ich wieder! Das wunderschöne Schottland hat uns wieder rausgelassen - leider - und wir haben den Linksverkehr, einen Platten und das schottische Essen überlebt. *gg* Es war sooooo schön, ihr glaubt es gar nicht. Ich hätte echt nicht gedacht, dass es so schön ist. Das war bestimmt nicht unser letzter Urlaub dort. Das nächste Mal dann vielleicht länger und auch mit mehreren unterschiedlichen Unterkünften, so dass man für die Sehenswürdigkeiten, die Landschaft und die Leute einfach mehr Zeit hat.

Here I am again! The beautiful Scotland let us leave - sadly - and we survived driving on the left, one flat tire and the Scottish food. *gg* It was sooooooo wunderful, you cannot imagine it. I hadn't even think about it being so beautiful. Surely, it wasn't our last stay at Scotland. Next time, we will stay a little longer and at several places to have more time for sightseeing, the landscape and the people.



Ich weiß gar nicht so recht, wo ich mit erzählen anfangen soll und wenn ich euch damit nerve und ihr wieder was genähtes sehen wollt, dann sagt Bescheid. :D

I don't really know, where to start and if I will borrow you with my pctures and you like more to see something sewn, let me know. :D

Wir hatten ein Bed & Breakfast für eine Woche in Culbokie auf der Netherton Farm gebucht. Sie liegt nördlich von Inverness auf der Halbinsel Black Isle etwas außerhalb von Culbokie. Romay vermietet mehrere Zimmer und hat nebenbei eine kleine Farm mit Schweinen, Hühnern und zwei Hähnen (die uns morgens gerne geweckt haben), dem scheuen Kater Max und der jungen Hündin Rya.

We booked a Bed & Breakfast for one week in Culbokie at the Netherton Farm. It's situated north of Inverness at the peninsula Black Isle a little bit outside of Culboie. Romay rents several rooms and organises a little farm with pigs, hens and two roosters (who liked to wake us up in the morning), the shy cat Max and the youg dog Rya.








Der Ausblick von der Farm auf den Cromarty Firth ist atemberaubend - egal bei welchem Wetter oder zu welcher Tageszeit.

The view from the farm over the Cromarty Firth is breathtaking - regardless of the weather and time of the day.




So, das war die erste Bilderflut. Da folgen noch mehr nach - versprochen. ;-)

So, that were the first flood of pictures. More to come - I promise you. ;-)

Samstag, 15. August 2015

Abschiedsgeschenke

Bevor wir gleich zur Abschiedsfeier gehen und noch einmal mit unseren lieben Freunden, die drei Jahre in die USA gehen, eine große Sause machen und gleichzeitig ein bisschen wehmütig sind, will ich euch noch schnell unsere Abschiedsgeschenke zeigen.

Before we will go to the farewell party of our friends, who will move to the USA for three years, and have fun and nostalgic feeling at one moment, I like to show you our farewell presents.

Die Eltern bekommen ein Reiseetui, dass ich nach der Anleituung von Frau Machwerk genäht habe. Eine super Anleitung und wenn ich mal richig lesen (jaja, Martina! Das konnte ich ja schon bei der Bestellung der Reißverschlüsse nicht. ;) ) könnte, dann wäre es auch in Originalgröße ausgefallen. Nun ist es in Höhe und Breite je 2cm kleiner. Aber es tut trotzdem der Funktion keinen Abbruch.
Die Anleitung ist wirklich super gemacht. Ich kann sie nur wärmstens empfehlen und werde noch mindestens zwei Etuis nähen. Das Leder konnte ich dank Ledernadel wunderbar vernähen, die durchsichtige Folie war dank Teflonfuß auch nicht wirklich schwer zu Vernähen. Das Lederblümchen habe ich mit einer Niete befestigt und das Blatt nähe ich das nächtse Mal an den Zipper an bevor ich den auf den Reißverschluss schiebe.... ;D

The perents will get a travel case, which I have sewn with the tutorial by Madame Machwerk. A really well done tutorial and when I would read it (yeah, Martina! I couldn't do this during my order of the zippers, either. ;) ), than it would be the right size. Now, it is 2cm smaller in height and width. But it will work fine, too. I can really recommend this tutorial and will sew at least two more cases. The leather was sewn very easy because of the leather needle and the plastic sheet was easy to sew because of my non-slippery foot. The leather blossom is fixed by a blank and the next time, I will sew the leather leaf first to the zipper and than out it on.... ;D







Für die Kleine gibt es noch einen Schnuffeligel - passend zur Krabbeldecke. :D

The littel daughter will get a smooch-hedgehog - fitting to the baby quilt. :D



Aber wisst ihr was? Am Mittwoch fliege ich mit meinem Göttergatten eine Woche nach Schottland und den Zubringerflug von Stuttgart nach Frankfurt werden wir zusammen mit unseren Freunden bestreiten. :D Also haben wir noch eine kleine Schonfrist beim Abschied und hinterher gleich eine gute Ablenkung!

And do you know? At Wednesday, me and my husband will fly to our Scotland vacation and our first flight to Frankfurt will be with our friends. :D So, we will get a little period of grace for the final Good-Bye and after this we will have a good diversion!

Mittwoch, 12. August 2015

Ein Wochenende in der Schweiz

Schee war's - das letzte Wochenende! Wie jedes Jahr fahren meine Eltern im Sommr in die Schweiz und die ganze Familie hat sich zum Wochenende in Klosters getroffen. Von Freitag bis Montag haben wir die schönen grünen Berge und das gute Essen genossen, Murmeltiere und Kühe gesucht, haben sie auch auch gefunden und eine schöne Zeit verbracht.

It was a great last weekend! Like every year, my parents spend their summer vacations in the Switzerland and the whole family meets one weekend in Klosters. From Friday to Monday we enjoyed the green mountains and the good meals, searched for marmots and cows, found them and had a great time.







Zwei Tage waren wir zum Wandern unterwegs - am Freitag unserer üblicher Tag auf dem Gotschnagrat und dessen Panoramaweg. Der ist ein must-have für mich, denn dort kann man immer viele Murmeltiere beobachten. Insgesamt haben mein Mann und ich 41 Murmeltiere gesehen. Teilweise waren wir auch wieder ziemlich nah rangekommen - ca. 10 m waren es am Ende, auch wenn es für meinen Vater, der auf dem oberen Weg unterwegs war, aussah, als ob es nur 2-3 m waren. Und auch sonst waren die kleinen Murmeltierchen wieder äußerst süß. Zwei kleine haben gerangelt und wurden von einem alten beaufsichtigt. Hach, einfach knuffig, die kleinen Fellviecher!

Two days we spend our time hiking - on Friday our usual day at the Gotschnagrat and the panorama trail. This is a must-have for me, because there you can watch many marmots. Totally my husband and me saw 41 marmots. Partially, we could reach them really near - about 10 m at the end, even if my Dad thought, it was only 2-3 m by his view from the upper trail. The little marmots were really cute. Two of them scrapped with eachother and were supervised by an old one. Hach, really cute, the little marmots!





Am Samstag waren wir auf der Madrisa. Die Freundin meiner Eltern, die gerne mit ihnen in die Schweiz kommt, ist dieses Jahr zum 40ten Mal in der Region und das wurde ein wenig aufm Berg mit leckerem Schweizer Essen gefeiert. *jamjam* Danach gab es noch eine schöne Runde über den Berg.

On Saturday we stayed the day at Madrisa. The friend of my parents, who likes to stay the time with them in Switzerland, came for the 40th time to this region and this was a little bit celebrate at the mountain with delicious food. *jamjam* After this, we hike for a little while again.





Sonntag haben wir dann eine kleine Runde über drei Pässe und durch die Schweiz, Italien und Österreich gemacht. Unter anderem waren wir in Müstair (ja, der Ort wird wirklich so geschrieben) und haben uns das dortige Kloster angesehen. Es stammt nachweislich aus der Karolingerzeit und ist heute noch bewohnt. Sehr beeindruckend und ich finde es immer wieder faszinierend, dass solche Kloster noch nach so langer Zeit lebt und gelebt wird.

On Sunday, we made a little tour over three passes and throu the Switzerland, Austria and Italy. Beneath others we stayed a little while at Müstair (yes, it is really spelled like this) and we visited the monastery. It was verifable founded during the Carolingian period and is still occupied. I'm always impressed and fascinated about this old monastery, which is still alive after this long time and is still occupied.





In Reschen (Italien) haben wir uns kurz den Kirchturm angesehen, der aus dem Stausee herausragt. (Mmh, beim Schreiben fällt mir ein, dass mein Vater ein lustiges Bild noch bei sich auf dem Rechner hat. Das muss ich mir noch mal holen.)

At Reschen (Italy) we took a little look at the church spire, which stick out of the barrier lake. (Mmh, during writing, I remember, that my Dad made a funny picture there, which he has still saved at his laptop. This, I will have to show you later.)


Auf dem Rückweg ging es mit dem Autozug durch den Vereina-Tunnel und mein Navi meinte, wir würden mit einer Fähre fahren. *ggg*

On our way back, we tool the car-train through the Vereina-tunnel and my satnav thought, we took a
ferry. *ggg*

Am Montag haben wir noch auf dem Rückweg einen kleinen Stopp in Vaduz/Liechtenstein eingelegt. Es ist ja ein ziemlich kleines Land und so fallen auch das Regierungsgebäude, der Landtag und die Kathedrale etwas kleiner aus als man es sich sonst so vorstellt. Vaduz ist eine nette kleine Stadt und auf jeden Fall sehenswert. Meine Eltern wollten noch in die Schatzkammer, in der es auch Faberge-Eier zu sehen gibt. Auf die Bilder bin ich sehr gespannt. Wir sind mit meiner Schwester und ihrem Mann dann in Richtung Heimat gestartet und genießen nun unseren Urlaub.

On Monday, on our way back we made a little stop at Vaduz/Liechtenstein. It's a really little country and by this the government building, the Landtag and the cathedral are a little bit smallish than you would imagine. Vaduz is a cute little town and really worth seeing. My parents wanted to visit the treasury, in which you can see Faberge-eggs. I'm really excited about seeing the pictures. But we drove with my sister and his husband back to Stuttgart and now, we enjoy our vacation.





Donnerstag, 6. August 2015

Blog-Geburtstag... (und ein Give-Away, das noch kommt)

Hui! Jetzt sind es schon vier Jahre, dass ich hier blogge und poste. Meine ersten Posts waren noch ziemlich unbemerkt, aber mit der Zeit und nach 259 Posts und über 62.000 Klicks sind inzwischen über 107 Leser hängengeblieben (es sind mehr als 107, weil ich z.B. von einigen Freunden weiß, die nicht über Google oder Bloglovin folgen, sondern per E-Mail bzw. regelmäßig so wiederkommen.) Habt alle, alle so viel Dank, dass ihr so regelmäßig wiederkommt. Ich freue mich immer riesig, wenn ein neuer Kommentar in mein Postfach flattert.
Ab morgen habe ich Urlaub - 3 1/2 Wochen Urlaub!!! Und ich habe mir vorgenommen, dieses Mal nicht krank zu werden. *gg* Am Wochenende starten wir perfekt, indem wir für vier Tage der Hitze in die Schweizer Berge entfliehen. Da freue ich mich schon wieder sehr drauf. Hoffentlich hat der Wetterbericht dieses mal nicht recht und es regnet nur wenig. Ich muss doch wieder Murmeltiere zählen. ;)
Von daher werde ich nächste Woche ein Give-Away zum Bloggeburtstag starten. Ihr dürft gespannt sein, was es zu gewinnen gibt - es wird auf jeden Fall nicht nur einen Gewinn geben. ;)
Am Wochenende hatten wir noch ein "Jubiläum" zu feiern. Am Sonntag war unser erster Hochzeitstag. Das Wetter war toll und so sind wir ins Allgäu gefahren. In Scheidegg gibt es einen "Skywalk". Die Aussicht war phänomenal - 360° Rundumblick und wir haben den Bodensee komplett bis hinter Konstanz sehen können (leider sieht man das auf dem Foto nicht so gut).




 
Für Leute mit Höhenangst ist der Skywalk übrigens nicht. *gg*












Danach ging es nach Markdorf zu unserem Lieblingsitaliener. Der hat in der Zeit, in der wir nicht da waren, ausgebaut. Dreimal so viel Tische und eine Terasse, aber die Kellner und die Küche ist die gleiche geblieben. Wenn ihr mal in der Nähe seid, dann müsst ihr dahin! *jamjam*

Sorry, my dears! It's too late for English this night. But the translation will come as always! :)
-->