Sonntag, 28. April 2013

Krabbeldecken - Update


Heute Nachmittag habe ich an den Krabbeldecken weitergearbeitet und die Tops fertig gestellt. Das eine Top hat sich durch den roten Stoff doch echt verändert. Mal schauen, was ich durchs Quilten noch einmal ändern kann. Gestern habe ich auf der Messe ein gelb-grün-orangenes Garn gekauft. Für die rechte Decke bestimmt super, aber für die Linke? Habt ihr ein paar Vorschläge für Garne und fürs Quilten?

Today I worked at the playing mats in the afternoon and finished the tops. One of them has really changed a lot because of the ref fabric. Let's have a look how I will change the look by quilting again. Yesterday I bought a yellow-green-orange thread. That will be really good looking on the right top, but for the left one? Do you have any suggestion for threads and quilt-pattern?

Nadelwelt 2013

Gestern war es wieder soweit: Ich war mit einer Freundin in Karlsruhe auf der Nadelwelt 2013. Unsere Männer haben wir zu Hause gelassen - das wäre nicht ihr Ding gewesen. Ich hatte mir extra eine "Einkaufsliste" gemacht - naja, die Hälfte habe ich bekommen und die Hälfte auf dem Foto war auch auf meiner Liste:
- zwei Ersatzstoffe für meinen Mysterie-Quilt
- Markierstifte
- alte Ausgaben der Zeitschrift "Patchwork Professional"
- schwarzes Gütermann-Garn #30
- rot/weißer Stoff für die Krabbeldecken.
Aber ich muss sagen, dass es ziemlich wenig Garne gab. Ich habe welche fürs Thread-Painting gesucht und kaum etwas gefunden. Schade!
Und der Rest? Der ist mir quasi von alleine in den Rücksack gehüpft! *gg* Aber schön war's! Nächstes Jahr dann auf jeden Fall wieder.

By the way: Wir haben auch ein wenig gequiltet! Auf der Messe konnte man Longarm Quiltmaschinen testen. Für den ersten Versuch gar nicht so schlecht. Und obwohl wir nur zwei Maschienen getestet haben, haben wir direkt einige Unterschiede festgestellt.

Yesterday was the day: I went to the exposition "Nadelwelt 2013" with a friend. We left our men at home - that wouldn't be their thing. I wrote a "shopping list" - Well! - I got half of the things and the half of my shopping on my picture stood on the list:
- two alternative fabrics for the mysterie quilt
- marking pens
- old releases of the magazin "Patchwork Professional"
- black Gütermann-thread #30
- red and white fabric for the playing mats.
But I must admit, their were rather less threads to buy. I watched for some for thread painting and hardly found some. What a pity! And the rest? It jumped right into my backpack! *gg* But it was a real nice day! Next year again - in any case!

By the way: We quilted a little bit, too! You could try some logarm quilting machines. For the first try, we thought, it wasn't as bad as it could be. And although we could test only two machines, we directly recognized some differences.

Ich teile diesen Beitrag auf www.freemotionquilting.blogspot.com!

Donnerstag, 25. April 2013

Mystery I

Seit Februar bin ich in einer neuen Patchworkgruppe - den Cannstatter Stichlingen. Die Gruppe gibt es bereits seit ca. 12 Jahren und hat 20 Mitglieder. Eine tolle Gruppe, die mich herzlich aufgenommen haben. Alle haben andere Vorlieben und Lieblingstechniken. Ein toller Mix! Jedes Jahr gibt eine Jahresaufgabe - dieses Jahr ist es ein Mystery-Quilt. Jeden Monat gibt es beim Treffen die nächsten Schritt. Da ich erst im Februar eingestiegen bin, hänge ich etwas hinterher. Bis Oktober - dann ist die alle zwei Jahre stattfindene Gruppenausstellung - muss der Quilt fertig sein. Inzwischen weiß ich ungefähr, wie das Muster aussieht - aber das verrate ich Euch noch nicht. Endgröße ist ca. 1,80m x 2,10m und man braucht zwei verschieden Farben. Ich habe mich für grün und gelb-orange-rot entschieden. Jetzt muss ich nur noch von jeder Farbgruppe 420 Quadrate schneiden... Uff!... 140 hab ich schon - von einer Farbe... ich bin dann mal wieder am Schneidebrett...

Since February I'm part of a new quilting-group - Cannstatter Stichlinge (for the English readers: "Cannstatt" is a part of Stuttgart and "Stichlinge" means sewer). This group exists for about twelve years and has 20 members. A amazing group - they accomodate me very sincery. Everyone has another preference and favorite technique. A wonderfull mix! Every year they have an annual challenge - this year a mystery quilt. Every month you will get the next step during the meeting. Because of stepping in February, I lag a little bit. Till October - then will be the next biennial excipition of the group - the quilt has to be finished. Meanwhile I know how the pattern will look like - bur I won't tell you. Finished size will be around 70" x 82" and you need two different colours. I decided for green and yellow-orange-red. I've got to cut 420 squares out of every colour-group... Uff!... By now I have 140 -  from one colour... you can find me at the cutting board...

Sonntag, 21. April 2013

OP-Haube und noch eine Krabbeldecke

Dieses Wochenende scheint das Wochenende der UFO's zu sein. Immerhin kann ich jetzt ein wenig was von meiner ToDo-Liste streichen. :o)
Gestern habe ich Euch ja schon ein Top für eine Krabbeldecke gezeigt. Hier nun das zweite. Auch dieses Muster habe ich Anfang des Jahres im BaliPop-Kurs angefangen. Dieses Top ist bis jetzt 80cm x 80cm groß und wird auch noch durch einen Rand vergrößert werden. Ich überlge mal endlich "Flying Geese" zu nähen. Die habe ich noch nie ausprobiert, aber ich schleiche schon länger drum herum. Mir gefällt es, dass man sie auf die verschiedensten Arten und Weisen nähen kann und sie sehen wirklich toll aus.
Mein zweites UFO heute ist die OP-Haube, die ich seit Januar einer guten Freundin schulde. Sie ist Tierärztin und arbeitet in einer Klinik. Für die OP's hat sie sich von mir eine Haube gewünscht. Ich hoffe nur, dass sie ihr nun auch passt. Ich habe zunächst einen Prototypen genäht und ihn von ihr nach ihren Wünschen anpassen lassen. Damit sie die OP-Haube gut waschen kann, habe ich einen Baumwollstoff verwendet und außerdem jede Stoffkante noch einmal mit Stoff umnäht. Mir selber ist die Haube zu klein, so dass mein Knie sie probetragen musste.

This weekend seems to be a real UFO-weekend. By now I can cross off some things of my ToDo-list. :o)

Yesterday I showed you a top of a play-mat. Here is the second one I started to sew in the beginning of the year in the balipop-course. This top measures about 31" x 31" and will get a border. I think about trying "flying geese". I have never sewn them, but I'm fascinated by the many methods to sew them and how they look like.
My second UFO of the day is a surgical cap, which I promised a very good friend in January. She is a veterinary and works at an animal-hospital. She wished a cap for the surgerie. I hope that she fits. I sewed her a prototype an modified it like she wanted it. The cab is made of cotton, so she can wash it and I sewed fabric around every open edge. For myself, the cap is too small, so my knee had to fit it.

Enten und Krabbeldecke

Heute war ich richtig produktiv! Vorgestern ist mein kleiner Nachbar schon drei geworden und ich hatte ihm eine kleine Ente genäht. Da im Freundeskreis ein Kind schon da ist und das nächste nicht mehr lange auf sich warten lässt, habe ich gleich noch welche nach genäht. Der Körper ist mit Traubenkernen gefüllt. Sollten die Kleinen doch mal an so einen Kern rankommen und diesen dann auch noch verschlucken, muss man sich da deutlich weniger Sorgen machen, als wenn es Plastikgranulat wäre. Und man kann die Kerne auch wunderbar waschen. - Meine Schwester wollte übrigens auch eine Ente. Jaja, sind wir nicht alle noch Kinder - besonders wir Ingenieure? Sie hat sich für die bunte mit den Blumen und Schmetterlingen entschieden.
Und was ich heute noch fertig genäht habe, ist dieses Top für eine Krabbeldecke. Ich hatte sie Anfang des Jahres in einem BaliPop-Kurs angefangen. Jaja, ich weiß! Das sind keine BaliPop-Stoffe, aber mich haben an dem Kurs eher die Muster interessiert als die Stoffe - auch wenn Batik-Stoffe echt toll sind. Ich habe mich hauptsächlich für Westfalen-Stoffe entschieden. Sie sind etwas fester als normale Stoffe und wunderbar für Krabbeldecken geeignet. Fünf der neun Quadrate waren schon im Kurs fertig. Heute habe ich die letzten vier genäht. Allerdings überlege ich, die neun Quadrate wieder voneinander zu trennen, da die Decke so mit 75cm x 75cm meines Erachtens zu klein ist. Ich überlege, breite rote Streifen einzunähen. Mal gucken, was ich da mache, damit die Decke größer  wird. 

Today I was really productive! The day before yesterday my little neighbor has already become three and I sewed him a little duck. In our circle of friends one child is already born and another will hopefully be born in the next weeks. So I sewed some more. The body is filled with grape seeds. If the children will get one and and will swallow one, you don't have to worry not that much as if it were made of plastic. The seeds can easily be machine-washed. - My sister wanted a duck, too. Yup, yup! Aren't we all children - especially ingenieers we are? She choosed the colorful with the flowers and butterflies.
And today I also finished the top of a play mat. I began it in a BaliPop-course right in the beginning of the year. Yes, I know! These aren't BaliPop-fabrics. But I was mostly interested for the patterns - although batic fabrics are really beautiful. I decided in favour for Westfalen-fabrics, because they are a little more robust and particularly suitable for play mats. Five of nine sqares were already finished during the course. Today I sewed the last four. Certainly I think about ripping up the squares, because the top is to little with 29" x 29" for my opinion. I wonder if it wouldn't be better to sew red stripes between the squares. So let's have a look what I will do to get the quilt be bigger than now.

Montag, 15. April 2013

Eule / Owl

Die Tante meines Freundes ist leider an Krebs erkrankt und vor kurzem operiert worden. Damit sie etwas zum Aufmuntern hat, habe ich ihr diese kleine Eule genäht und bestickt. Sie sammelt eigentlich alles, was mit Eulen zu tun hat, so dass ich hoffe, dass die kleine ihr in der Chemo hilft. Und wenn es ihr mal nicht so gut geht, dann lernt die Eule auch gerne fliegen. ;o) Drückt ihr bitte die Daumen, dass sie alles gut übersteht!

My boyfriends aunt comes down with cancer unfortunately and were operated recently. To brighten her up I sewed this little owl and embroidered her. She is collecting nearly everything, which deals with owls. So I hope, this little owl helps her to go through the chemo. And if she feels bad, the owl will be glad to learn to fly. ;o) Please, be so kind and keep your fingers crossed so she will endure everything.

Loops again

Und noch einmal Loops! Anfang des Jahres hatten zwei Freundinnen Geburtstag und auch die beiden haben jeder einen Loop bekommen. Und bei der Feier hab ich mal endlich die Chance genutzt und ein Bild machen lassen, auf dem wir die Loops auch mal tragen.

And some more loops! In the beginning of the year, two friends of mine had birthday and they both got a loop. And I tool the opportunity to get a picture of us wearing our scarfs.

Montag, 1. April 2013

Kugelschaf und Kugelelch

Jaja, man sollte nicht zu viel surfen. Ansonsten findet man immer wieder tolle neue Ideen, was man alles neues nähen könnte. Genauso ging es mir als ich die Seite Glücksmomente gefunden habe. U.a. gibt es dort eine Anleitung für Kugeltiere. Das Schaf musste ich natürlich bei meinem Faible gleich nachnähen. Aber ich muss gestehen, dass ich eigentlich nur den Körper samt Schwänzchen beibehalten habe. Den Kopf habe ich neu designt und die Füße ganz weggelassen. Irgendwie sahen die für meinen Geschmack merkwürdig aus. Meine Schwester wollte natürlich gleich einen Elch haben. Den gab es dann zu Ostern. Den grün-gelben Stoff hat sie sich ausgesucht, weil mir ein passender brauner fehlte.


Ok, ok, you ought not to surf so much. Otherwise you find amazing new ideas again and again. Just as I did when I found the page of "Glücksmomente". Upon other terms there is an instruction for bowl-animals. And for sure I had to sew the sheep. But I must admit that I only use the body and the tiny tail. The head was totally new designed and I leave the feet. They looked a little bit strange for my taste. Of course my sister wanted a moose. He was given to her for Easter. She chose the green and yellow fabric because I didn’t had a matching brown one.

Neugierige Katzen und andere Sachen



Katzen sind ja soooo neugierig! Meine Eltern haben zwei - Mietze und Billy. Sie sind beide inzwischen ungefähr 13 Jahre alt, aber gerade Mietze ist sowas von neugierig als würde sie gerade das erste Mal die Welt erkunden. Als ich zu Weihnachten bei meinen Eltern war, habe ich am Esstisch meine Nähmaschine und den ganzen Krimskrams aufgebaut. Unter anderem habe ich aus kleinen Resten eine kleine Tasche genäht. Und Mietze musste unbedingt zusehen. Sie kann eine echte kleine Diva sein, wenn sie ihren Willen nicht bekommt. Naja, sie hat mich auch
nicht wirklich gestört. ;o) Auf der Suche nach Leckerlies hat sie meine Sachen durchsucht. Meine Mutter war allerdings 'not amused' als ich ihr gezeigt habe, wie toll man doch mit Garnrollen spielen kann. Ja, wieso bloß? ;o) Ihr könnt sie übrigens im Hintergrund beim Klöppeln sehen. - Schaut doch mal auf die Seite meine Vaters. Dort wird auch was übers Klöppeln gezeigt.- Letztendlich hat sich Mietze neben mich auf einen Stuhl niedergelassen. Den Reißverschluss fand sie suuuuper. *gg*
Neben der Prismatasche habe ich auch noch drei identische verdrehte Taschen für meine Mutter, meine Schwester und mich genäht. Mein Vater hat einen neuen Bezug für seine Nackenrolle bekommen.



Cats can be soooo nosy! My parents have two of them – Mietze and Billy. They are round about 13 years old, but especially Mietze is so nosy as if she would explore the world for the first time. When I visited my parents for holidays, I established my sewing machine and all the stuff on the dining table. Amongst others I sewed a little purse out of little leftovers. And Mietze had to watch for. She can be a real little diva, if she doesn’t get what she wants to. Well, she didn’t disturb me at all. ;o) In search of goodies she scans everything. My mom was not amused that I showed her, how funny it is to play with bobbins. I cannot image why! ;o) You can see her in the background making bobbin lace. - Look at my father’shomepage, where you can read about bobbin lacemaking. – In the end Mietze came to rest on the chair right next to me. She loved the zipper. *gg*
Among the prism purse I sewed three identical twisted purses for my mother, my sister and me. And my dad got a new supply for his bolster, too.

 

Dreieckstasche

Als ich an Weihnachten bei meinen Eltern war, wollte ich ja eigentlich meine "Schnelle Decke" fertig nähen, habe aber den Rückseitenstoff nicht bekommen. Also musste ich mir ein paar andere Projekte suchen. Vor ein paar Wochen war ich mal wieder auf den verschiedensten Patchworkseiten und habe dabei eine tolle Idee für eine Tasche aus Dreiecken gefunden - leider finde ich sie im Moment nicht wieder. Ich wollte immer schon eine vernünftige Aufbewahrungsmöglichkeit für die ganzen Scheren und Rollschneider haben und fand die Ideen, die man so allgemein dazu im Netz findet nicht so toll. Aber die prismaförmige Tasche ist super dafür!!! Das "Top" habe ich auf  einem Rest 60°-Rasterquick genäht. Das ging dank Vorzeichnen ganz schnell. Und der Katzenstoff kommt richtig schön zur Geltung. Durch die Form steht die Tasche auch geöffnet schön stabil und man kann wunderbar alles einfach reintun und rausholen. Aus Zeitgründen konnte ich die Tasche nicht gleich Weihnachten fertig nähen. Kurz vor Ostern habe ich sie beim Aufräumen auf meinem Nähtisch wiedergefunden und gleich mal fertiggestellt.




When I visited my parents for Christmas, I thought I would finish my fast blanket, but I didn’t got the backing. So I had to search for some new little projects. Some weeks ago I read about an amazing triangle-pocket – unfortunately I lost the link.

I always wanted to have an useful pocket for the scissors and roller cutters but the ideas, you an found on the internet, didn’t fit my visions. But the prism pocket will be fine for it!!! The “top” was sewn on 60°-rasterquick. Scribing made it a very fast project. The cat-cloth comes into one’s own. Because of its shape the pocket stands for its own very well also when it’s opened. So you can take things out and put them bag very easy. Due to time constraints I couldn’t finish on Christmas. On the verge of Easter I cleaned up my table top, found it and finished it immediately.

Experimentelle Blumenminis

Im März habe ich mal wieder an einem Kurs in meinem Lieblings-Patchworkladen teilgenommen - "Experimentelle Blumenminis". Zuerst konnte ich mir gar nichts darunter vorstellen, aber dann habe ich die Beispiele im Laden gesehen. Wow! Da hingen ganz viele Blumen-Artquilts, die in den verschiedensten Techniken hergestellt wurden: Fältelungen, Applikationen, Wollblumen und noch so vieles mehr. Hier seht ihr ein paar Beispiele. Die blauen Blumen sind kleine Versuchsstücke (ca. 7cm x 11cm). Der Mohn und die Ringelblumen sind fertige Quilts (20cm x 20xm) mit Binding, Tunnel etc., die meine Mutter zu Ostern bekommen hat. Ich hoffe, ich bekomme bald noch ein Bild, wie sie in ihrem bzw. meinem alten Zimmer hängen. Der Kurs hat sehr viel Spaß gemacht und mir vor allem eine neue Technik näher gebracht: "Malen mit Garn" - im Deutschen hört sich das nicht so toll an wie im Englischen - "Threatpainting". Ich habe bereits ein Buch, in dem es auch um diese Technik geht, aber wenn man sie einmal ausprobiert hat, lässt sie einen nicht mehr los. Ich habe gleich ein paar Karten zu Ostern gemacht und sie an die Familie verschickt. "Gemalt" habe ich mit Madeira-Garn, Stärke 40. Ich hoffe, dass ich auf der "Nadelwelt 2013" in Karlsruhe noch mehr bekomme...


In March I participated in a quilting-class at my favourite quilting store – „experimental flower-minis”. In the beginning I couldn’t imaging under it, but then I saw the samples at the store. Wow! There were so much flower-artquilts made of so much different techniques: puckering, applications, wool-flowers and so many more. Here you can see my results. The blue flowers are tiny trial pieces (ca. 7cm x 11cm). The poppy and calendula are finished quilts (ca. 20cm x 20cm) with binding, tunneling etc. My mom got it as Easter-gift. I hope, I will get some pictures, when the will hang in her respectively my old room at home. We had so much fun in the class and showed me an amazing new technique – “thread painting”. I already got a book about this technique, but when you try it by yourself, it won’t let you go. I immediatly sew some Easter-cards for the family. I “painted” with Madeira-thread, strength 40. I hope to get some more at the “Nadelwelt 2013” in Karlsruhe…


-->