Samstag, 26. Oktober 2013

Geschenke im Einsatz I


Letztes Wochenende habe ich ja das orangene Nilpferdkissen an meine Cousine verschenkt. Vorgestern bekam ich ein Bilder vom Kissen in seiner neuen Heimat. Und einen neuen Freund hat es auch schon. Schön, wenn Sachen, die man verschenkt hat, auch wirklich eingesetzt werden. Erinnert ihr euch noch an die letzte Krabbeldecke, die ich gequiltet habe? Sie ist zu einer guten Freundin nach Schweden gegangen und wird nun täglich in Stockholm von ihrem kleinen Sohn genutzt. Auf dem Foto ist er noch ganz klein, jetzt ist er schon fast ein halbes Jahr.
Thanks for the pictures, Lessi and Judith! :)

Last weekend, I give the orange hippo-cushion to my cousin. The day before yesterday I got some picture of the cushion in its new home. And it already got a new friend at his side. It is fine to see, that things, which I gave away, are really used in everyday life. Do you remember the last baby blanket, which I have quilted? It's gone to a good friend of mine in Sweden and now used every day by her little son in Stockholm. At the picture his is really small, by now he is nearly six months old.
Thanks for the pictures, Lessi and Judith! :)


Sonntag, 20. Oktober 2013

Nilpferd und Uhr

Gestern habe ich es endlich geschafft, meine neueste Errungenschaft an die Wand zu geben. In dem nordischen Möbelhaus mit dem gelb/blauen Logo gibt es gerade eine Quilter-Uhr (auch wenn die Designer bestimmt nicht an uns gedacht haben. ^^ ): eine Uhr, die aus Hexagons besteht und kann individuell zusammengesteckt werden. Die musste ich mir natürlich gleich kaufen. Mal gucken, wie lange die Uhr in dieser Form bleibt.

Yesterday, I managed at last to hang up my new achievement to the wall. There is a quilting-clock right now in the nordic furniture store with the yellow/blue logo (although the disigner didn't think about us certainly ^^ ): a clock, which consists of hexagons and kann be stick together individually. It had to be bought by me immediatly. Let's have a look, how long the clock will stay in this form.


Gestern hat auch meine Cousine ihren 22. Geburtstag gefeiert. Und was hat sie sich gewünscht? Ein orangenes Nilpferdkissen!!! Aber gerne doch! :o)

Yesterday, my cousin throw a party because od her 22th birthday. And what was her wish? A orange hippo-cushion!!! But for sure! :o)


Samstag, 19. Oktober 2013

Bilder einer Ausstellung - Cannstatter Stichlinge 19./20.10.2013

Heute und morgen ist in der Cannstatter Stadtkirche die Ausstellung unserer Patchworkgruppe zu sehen. Ich bin morgen dabei, mich um die Besucher zu kümmern. Heute war ich aber schon einmal da, um Fotos zu machen. Und für die, die leider nicht selber vorbeischauen kann, hier unsere Quilts.

Today and tomorrow, there is the exhibition of our quilting bee in the main church of Cannstatt. Tomorrow, I'm going to take care of the visitors. Today, I took some pictures. And for those, who cannot come around to take a look, here our quilts.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 


Freitag, 18. Oktober 2013

das nächste Portemonaie

Ende Mai hatte ich ja schon einmal ein Portemonaie für eine Freundin zur Hochzeit genäht. Im August hat mich eine der Freudinnen, mit der wir das erste Portemonait samt Füllung verschenkt haben, gebeten, noch eines für eine andere Hochzeit zu nähen. Gesagt - getan! Dies einmal dann auch mit meinem Label.

In the end of May, I had sewn a wallet for a friend's wedding. In August, a friend of mine, we gave away the first wallet together, asked me to sew another one for the wedding of a friend of her. Said and done! This time with my label.

Montag, 7. Oktober 2013

Frust und ein paar Geschenke

Eine wirklich gute und schon ewig lange Freundin hat mir letztens noch etwas zum Geburtstag geschickt - und "Schande über mich, Schande über meine Familie und Schande über meine Kuh!" - ich hatte ihr Geburtstagsgeschenk immer noch hier liegen. Ihr Geburtstag war schon im März...
OMG! Und das gleiche galt auch für die kleine "Willkommen-auf-der-Welt"-Ente für ihre Tochter, die einen Tag vor ihrem Geburtstag auf die Welt kam. Also habe ich mich entschlossen ihr zwei "Zins-Geschenke" zu nähen. Das ursprüngliche Geschenk war der Loopschal. An diesem Wochenende war ich in Ludwigsburg im Gi'me5 und habe dort u.a. ein Webband mit Schildkröten entdeckt. Meine Freundin steht auf Schildkröten - also habe ich ihr einen Schlüsselanhänger und einen Bucheinband damit genäht. Es war mein erster Bucheinband und er war so schön geworden. Das Quilten hat gut geklappt und hätte
auch genau gepasst. Nur dann habe ich gedacht "Noch einmal kurz drüber bügeln, damit die Falten
rausgehen...", es getan und dann war es geschehen. Das Klebevlies hat sich zusammengezogen und alles war total verzogen. Ich hätte schreien können. Die ganze Arbeit hin... und nur noch für den Mülleimer. Also am nächsten Tag das ganze von vorne und noch einmal. Im Endeffekt ist es eigentlich noch schöner geworden, weil die Quiltmuster fließender und weniger kantig geworden sind. Ich hoffe, meiner Freundin und ihrer kleinen Tochter gefällt es.

A really good and old friend of mine send me some birthday presents - and "Shame on me, shame on my family and shame on my cow!" - her birthday presents still lay by my side. Her birthday was in March... OMG! And the same held for the "welcome-on-earth"-duck for her daughter, who was born one day before her birthday. So I decided to sew some "interest gifts". The original gift was the loop. This weekend I went to Gi'me5 in Ludwigsburg and discovered, among others, a woven ribbon with turtles. My friend loves turtles, so I made her a key chain and a book cover. It was my first one and so beautiful. The quilting went well and the cover fits so well. But then, I thought "Only one short iron over it to get the wrinkles out....", I've done it and the glueing fibre was totally warped. I really wanted to scream! And all was jiggered... and only for the bin. So the next day all over again. In the end, it's became even more beautiful, because the quilting patterns become more wiggly and less edged. I hope my friend and her little daughter like them.

Blumenminis, Filz und Klöppeln

Dieses Wochenende war ein langes Wochenende. Donnerstag war der Tag der Deutschen Einheit und ich habe mir den Brückentag am Freitag frei genommen. So hat es sich mal wieder gelohnt, zu meinen Eltern zu fahren. Die Anfahrt ist doch recht lang, so dass ein normales Wochenende einfach zu kurz ist.
Meine Mutter hat es gleich genutzt und wir haben gemeinsam sowohl die experimentellen Blumenminis als auch ihr geklöppeltes "Handmade" aufgehangen. Sie passen doch gut ins Zimmer, oder? Selbst der Bilderrahmen passt zur Katze. ;o)
Vor einiger Zeit habe ich mal auf einem kleinen Kunstahndwerkermarkt jemanden gesehen, der große Styroporkugeln mit Filz umhüllt, so dass sie wie Steinkugeln aussehen. Dafür wurden ganz schön happige Preise verlangt. Da dachte ich mir, dass es doch eigentlich nicht so schwer sein kann, solche Kugeln selber zu machen. Meine sehen zwar nicht aus wie Steine, aber so schlecht gefallen sie mir auch nicht. Die Kugeln sind inzwischen bei meiner Schwester gelandet. Ich bin gespannt, ob sie ihr gefallen bzw. ob der Kater damit spielen mag. Die ca. 15 Jahre alte Katze meiner Eltern fand sie uninteressant.

PS: Auf dem oberen Bild kann man noch rechts drei rote Wellen sehen. Auch diese sind von meiner Mutter in unterschiedlichen Gründen geklöppelt worden. Und wenn ihr zufällig auch den Blog von ***Kunzfrau Kreativ*** lest, dann habt ihr beide Bilder auch schon bei ihr gesehen. Sie kennen sich von gemeinsamen Klöppelwochen in Bad Laer und ihrer gemeinsamen Freundin.

This weekend was a long one. Thursday was the German Unification Day and I took a holiday on Friday. So, it was worth to visit my parents. The journey is quite long, so a normal weekend is to short for this.
My mother utilized this so we hung up the experimental flower-minis and her bobbin-lace made "handmade". They really fit well into the room, doesn't it? Even the frame fits the cat. ;o)
Some time ago, I've seen big styrofoam balls wrapped with felt on a small craft market. And the price for them was REALLY high. So, I thought about to make them for myself. It couldn't be so hard to make. My one don't look like stones, but I like them. My sister got them. I'm look forward to get to know how they please her or if the cat likes to play with them. My parents' 15 year old cat was uninterested.

PS: At the picture on the top you can see some red waves. They are made of bobbin-lace by my mom with different patterns. And if you read the blog of ***Kunzfrau Kreativ***, too, then you have maybe seen her versions of both. They know eachother of common weeks of making bobbin-laces and of a common friend.




Dienstag, 1. Oktober 2013

Werbung in eigener Sache - Ausstellung der Cannstatter Stichlinge am 19./20.10.2013

Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich Werbung in eigener Sache machen. Ich bin ja seit Anfang des Jahres Mitglied bei den Cannstatter Stichlingen - eine Patchworkgruppe, die seit 2001 besteht. Wir haben um die 20 Mitglieder und treffen uns einmal im Monat. Mindestens alle zwei Jahre wird eine Ausstellung gemacht. Dieses Jahr wird sie wieder in der Cannstatter Stadtkirche stattfinden. Zwei Tage lang werden viele Quilts zu bestaunen sein. Vor vier Jahren war ich selber in der Ausstellung und sie hat mich dazu bewegt, dass ich mit dem Quilten angefangen habe. In der Kirche kommen die Quilts einfach toll zur Wirkung! Und es gibt auch etwas zu gewinnen. Wir verlosen den unten abgebildeten Gemeinschaftsquilt, an dem wir alle zusammen dran gearbeitet haben. Jedes Los kostet 2€ und der Erlös kommt der Anschaffung einer Hörhilfe in der Kirche zu Gute. Wir freuen uns alle auf Euch. Ich selber werde am Sonntag dabei sein. Am Sonntag, ab 16:00 Uhr findet eine kleine Vernissage statt, bei der auch der Quilt verlost wird. Aber keine Angst, man muss nicht persönlich vor Ort sein, um zu gewinnen und ein paar Trostpreise gibt es auch noch.

Liebe Grüße,
Eure Rike


Hello my dear!

Today, I want to promote something for myself. Since the beginning of the year, I am a member of the Cannstatter Stichlinge - a patchwork group that exixst since 2001. We are about 20 members and meet once a month. At least every second year, there will be a exhibition. This year, the exhibition will be at the town church (Sorry, I don't know the word for "Stadtkirche".) of Bad Cannstatt. For two days you can see a lot of quilts.Four years ago, I myself was in the exhibition and it makes me start quilting. The quilts come into one's own so well! And there is something to win, too. We are giving away the shown community quilt, we all have worked on. Each ticket costs 2€ and the avails will support the purchase of a hearing aid at the church. We all look forward to see you. I myself will be there on Sunday. On Sunday, from 4pm there will be a little vernissage. The quilt will be rafled at the vernissage, too. But don't worry, you don't have to attend personally for winning this quilt and there will be some consolation gifts, too.

Greetings,
your Rike
-->