Montag, 17. Dezember 2012

Chritmas time...


 
Fröbelsterne - froebel stars
So langsam wird es eng. Weihnachten kommt mit großen Schritten näher, also wurden in den letzten zwei Wochen Weihnachtsgeschenke genäht. Und da man ja gar nicht zu viel zu tun haben kann, habe ich mich von meinem Freund noch breitschlagen lassen, dieses Wochenende beim Bastelabend für die Weihnachtsfeier in seiner Firma, in der er seine Diplomarbeit schreibt, mit zu helfen. Dabei habe ich gelernt, wie man einen komplexen 3D-Fröbelstern faltet. Ok, auch ein einfacher Fröbelstern ist 3-dimensional, aber dieser ist noch mal eine Nummer größer. Im Endeffekt braucht man dafür zwölf anstatt vier Bänder und faltet quasi drei Sterne auf einem Würfel. Es sieht echt super aus und ich werde bestimmt noch bis Weihnachten ein paar weitere zum Verschenken basteln.
Ansonsten habe ich vor zwei Wochen an einem 1-Abend-Kurs in meinem Lieblings-Patchworkladen zum Thema Weihnachtsbaumschmuck teilgenommen. U.a. haben wir die Anhänger genäht. Sie sehen so komplex aus und bestehen nur aus zwei Dreiecken, die wie beim Origami gefaltet werden.
Weihnachtsanhänger - christmas ornaments
Zum Nikolaus habe ich eine Anleitung für eine verdrehte Tasche von meinen Eltern bekommen. Das Lustige ist, dass ich mir diese Anleitung ein paar Tage vorher auf dem holländischen Stoffmarkt gekauft habe. Meine Mutter hingegen hat sie auf einem Klöppel-Urlaub von einer Freundin der Kursleiterin bekommen. Sie hat auch einen ganz tollen Blog, den ihr euch unbedingt ansehen müsst. Sie klöppelt, strickt, näht, stickt und quiltet. Wenn ich mal groß bin, werde ich auch so viel machen können. ;o) Da die Tasche leider zu klein ist für mein kleines Bügeleisen, werde ich diese Tasche verschenken und eine etwas größere Version mit dem gleichen Stoff noch einmal nähen. Ich LIEBE diesen Stoff!!!
So, und um auf Weihnachten zurück zu kommen: In der letzten Woche habe ich lauter Loop-Schals genäht, die ich an gute Freundinnen zu Weihnachten verschenken werde. Sie sind aus Seide, Jersey oder Batist genäht. Es ist ein tolles Geschenk, dass ihr schnell noch nähen könnt. Die Anleitung findet ihr hier. Und damit ihr nicht gleich erkennt, wie die aussehen, habe ich sie zusammengedreht.


Verdrehte Tasche - twisted purse
Slowly it is getting close to christmas, which comes with big steps. So, in the last two weeks, christmas gifts were sewed. And since you can not have too much to do, I got roped into help to handicraft some christmas decoration for the christmas party of his company, he is writing is diploma thesis. By this I learned how to fold a complex 3D-froebel stars. Ok, froebel stars are always three-dimensional, but this is much more bigger. You need 12 instead of four strips and you will fold three stars on the six sides of a cube.It looks gorgeous and I will surely make some for christmas.
Otherwise, I attended two weeks ago on a 1-evening-course in my favorite quilt shop on Christmas tree ornaments. Among other things we sewed these ornaments. They look so complex, but they consist of only two triangles, which are folded like origami.
Loop-Schals - loop scarfs
On St. Nicholas' Day I got a tutorial for twisted purse by my parents. It was a funny situation because I bought this tutorial at the Dutch fabric market and my mom got it from a friend of the course instructor at her bobbin lacemaking course. She has a wonderful blog - you shall have to take a look on it! She is making bobbin lace, she is knitting, sewing, quilting and embroidering. When I am grown up, I will do all of this, too. ;o) Because this purse is too small for my little iron fly, I will give it away for christmas and sew a bigger one with the same fabric. I LOVE this fabric!!!
And now, to get back to christmas: I made a lot of loop-scarfs, which I will give away to some good friends of mine. They are made of silk, jersey and batiste. It is an amazing and fast sewn gift. You can find the tutorial here. And you may not able to see how they look in detail, I twisted them.

Sonntag, 2. Dezember 2012

Jetzt kann ich es ja erzählen...

So, jetzt kann ich ja erzählen, was ich in den letzten Wochen u.a. genäht habe. Meine Schwester hatte letzten Donnerstag Geburtstag und ich hatte mir überlegt, ihr eine Tischdecke zu nähen. Und da sie ja nichts wissen durfte, konnte ich hier noch nichts schreiben. Aber dafür kann ich Euch jetzt gleich das Endergebnis vorführen.
Die Decke misst Spitze zu Spitze ca. 1,30 m und - genauso wie meine "Schnelle Decke" - in der Rasterquicktechnik, allerdings mit dem 60°-Raster, genäht. Als Stoffe habe ich mal wieder meinen Lieblingsstofftyp Batik verwendet. Meine Schwester steht total auf die Kombination blau-gelb, also habe ich hauptsächlich blaue Weihnachtsstoffe verwendet und einen einfachen gelben Stoff für die zwei Sterne. Das Top war innerhalb von zwei Tagen inkl. aller Vorbereitungen fertig. Als Rückseite habe ich den gleichen dunklen Stoff verwendet wie für den äußersten Randstreifen. Gequiltet habe ich hier per Hand mit gelben und blauen Garn.
Meine Schwester war auf jeden Fall nahezu sprachlos und hat ganz viel gegrinst - also hat es ihr gefallen. Den ersten Einsatz für die Tischdecke gab es heute Nachmittag beim Familien-Geburtstagskaffee.

So now, I can tell about what I have sewn among other things. It was my sisters birthday last Thursday and I considered to sew her a tablecloth. She must not know anything about it, so I couldn't write something about it here. But now I can show you the final result.
The tablecloth measures about 1,30m peak to peak and is also sewn with the "Rasterquick"-technique like my "quick top", but with the 60°-raster. I used my favourite fabric - batik. My sister is really into the combination "blue-yellow", so I used blue christmas fabrics mostly and one simple yellow fabric für the two stars. The top was done within two days including all necessary preparationsb. The back is the same dark fabric as the outer edge strip. I quilted it with yellow and blue yarn.
My sister definitely was almost speechless and has grinned very much - so she liked it. The first commitment was this afternoon as our family met for coffee and cakes.
-->